Luftakrobatik und Air-show am Wochenende

DG505 Segelflieger beim "Kopfstand"

Antonov AN-2 kurz vorm Aufsetzen

Ballonfahrten vom Flugplatz aus

Fallschirmspringer im Zielanflug

Fallschrimspringen bis zum Sonnenuntergang

Eine ursprünglich amerikanische Vultee BT-13B Valliant zu Besuch

Zlin im Kunstflug

In den vergangenen 14 Tagen war der Himmel über dem Flugplatz Bad Frankenhausen – Udersleben bei Start und Landung voll von weißen eleganten Seglern, die auf große Strecke gingen oder von dort zurückkehrten.

An diesem Wochenende wird sich das Luftspektakel direkt am Flugplatz Bad Frankenhausen – Udersleben abspielen.

Zum 27. Mal laden die Mitglieder des Aeroclub „Hans Grade“ zum Flugplatzfest ein. Und dieser Einladung folgen viele Flugmodellsportler mit ihren kleinen interessanten Flugmodellen, die sich im Aussehen und im fliegerischen Können am Himmel kaum von ihren Originalen unterscheiden. Auch düsengetriebene Modelle sind wieder mit dabei.

Eine An-2 wird Fallschirmspringer aus- und Passagiere zu Rundflügen einladen. Und ganz Mutige können natürlich auch wieder selbst mit dem Fallschirm springen – einen Tandem-Master mit am Schirm vorausgesetzt. Das ist schon ab Freitagabend möglich.

Der Kunstflug darf bei solchen Höhepunkten auf gar keinen Fall fehlen. Unsere Gäste können am Wochenende sowohl den lautlosen, sehr eleganten Segelkunstflug als auch den lauten und ebenso aktionsreichen Motorkunstflug erleben. Auch hier haben Sie, liebe Besucher, wieder die Chance selbst mit ins Cockpit zu steigen.

Ein besonderes Highlight wird sicher für viele wieder das Ballonfahren sein. Schon die Startvorbereitungen sind hochinteressant und mitfahren ist selbstverständlich auch möglich. Dazu wird um Voranmeldung unter info(at)aeroclub-frankenhausen.de oder per Telefon unter 034671 – 76020 gebeten.

Bereits am Samstag ab ca 10.00 Uhr werden die Akteure im Training zu sehen sein. Der Höhepunkt dieses Wochenendes wird die große Flugschau sein, diese startet am Sonntag pünktlich um 14.00 Uhr.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Marion Haas
Pressesprecherin des
Aeroclub „Hans Grade“ e.V.